Führung zur Kulturgeschichte der Gastwirtschaft

Tour durch Zollstocker Kneipen und Gaststätten

Es lebe die Rheinische Wirtschaft!

Da ist sie endlich! Die erste Führung zur Kulturgeschichte der kölschen/rheinischen Kneipe und Weetschaff! Das Brauhaus war und ist nur eine seltene Sonderform der viel häufiger vorkommenden Gaststätte. Und deren Historie hat es in sich.

Die Premierentour führt duch die Zollstocker Gastwirtschaftslandschaft. Ohne Menschen keine Kneipen und Restaurant. Auf unserer Kneipenführung lernen wir natürlich auch die Geschichte des bodenständigen Kölner Stadtteils Zollstock gut kennen.

Kölsche Weetschaffte sind wunderbare Orte des gemeinsamen Miteinanders. Wir beschäftigen uns mit der hochinteressanten Kulturhistorie der Gastlichkeit. Unser Wort "Gast" stammt vom germannischen "gastiz". Es bedeutete sowohl Gast als auch Fremder. Schon im Lateinischen war das so. "hostis" konnte neben Gast und Fremder sogar Feind bedeuten. Rein von der Wortbedeutung her, betrachteten Germanen ihre "Gäste" anscheinend überwiegend als nicht so bedrohlich wie Römer ...

Es ist endlich an der Zeit, die vielfältige, spannende Geschichte der Gastlichkeit von der Antike bis heute zu erzählen. Und sie fängt da an, wo Brauhaus-Führungen aufhören. Ab an den Tresen!

Kneipen- und Gasthaus-Tour durch Köln Zollstock

Freitag, 05.04.2019
Start: 19.00 Uhr an der Ecke Hönninger Weg, Gottesweg vor der "Gaststätte Haus Rüger"
Tourende gegen 21:15/30 Uhr
Dauer: sehr sehr gute 2 Stunden
Preis: 28 € p. P. - inklusive drei Kölsch/Fassbrause/Wasser
Maximal 18 Teilnehmer
Mindestteilnehmerzahl: 6 (sechs verbindliche Anmeldungen bis zum Dienstag 02.04.2019 einschließlich. Sonst selbstverständlich schriftliche/telefonische Benachrichtigung derer, die bereits sich angemeldet haben.) Teilnahme auf eigene Gefahr.

Anmeldung Kneipentour durch Zollstock 05.04.2019

Ich schreibe Ihnen eine Bestätigungs-Mail!

Binnen etwa 48 Stunden schreibe ich Ihnen eine Bestätigungs-E-Mail. Ein Grund dafür ist, dass es anscheinend in ganz seltenen Fällen zu Unregelmäßigkeiten mit dem E-Mail-Formular kam. Daher: Sicher ist sicher!

Und wenn ich mich nicht melde, dann senden Sie mir doch bitte noch mal Ihre Buchung zu unter info@stadtfuehrung-koeln-individuell.de

Wenn ich aktuell im Urlaub bin, melde ich mich umgehend nach diesem bei Ihnen. Und ob ich gerade Urlaub mache, steht oben auf meiner Startseite.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis
Ihr Bruno Knopp